The Cold Light of Day

Idylle, Entspannung und endlich Zeit für die ganze Familie – Darauf freuten sich die Shaws, als sie ihren gemeinsamen Urlaub in Spanien planten. Doch dann kam alles ganz anders! In dem actionreichen Thriller “The Cold Light of Day”, der am 3. Mai in den deutschen Kinos anläuft, sind starke Nerven gefragt. Die Hauptrollen, als Vater-Sohn Gespann, spielen der legendäre Bruce Willis (Strib langsam, Armageddon) und Henry Cavill, (Superman, Krieg der Götter 3D) gegen Sigourney Weaver (Alien, Avatar) als CIA-Agentin. Regie führte Mabrouk el Mechri (JCVD, Bad Cops), französischer Regisseur und Drehbuchautor.

134 Minuten voller Action

Als Will (Henry Cavill) von seinem Ausflug in die Stadt zur gemieteten Segelyacht zurückkehrt, findet er ein Bild des Grauens vor. Alles erinnert an einen blutigen Kampf. Es liegt auf der Hand, dass hier ein Horrorszenario passiert sein muss und seine Familie entführt wurde, von Geheimagenten. Völlig geschockt alarmiert er die örtliche Polizei, die den Anschein erweckt, wohl selber in die Angelegenheit verwickelt zu sein. Noch bevor diese ihn in ihre Gewalt nehmen kann, erscheint plötzlich Will´s Vater Martin (Bruce Willis) und kommt ihm zur Hilfe.

21 Stunden – die Zeit läuft

Von CIA-Agentin Jean Carrack (Sigourney Weaver) erfährt Will, dass die Entführer es auf eine Aktentasche abgesehen haben und die soll sich ausgerechnet im Besitz seines Vaters Martin befinden. Sie bietet ihm seine Hilfe an und behauptet zudem, eine Kollegin seines Vaters zu sein. Will misstraut der Agentin, doch er wundert sich auch über die Anschuldigungen gegen seinen Vater. Der hat bisher angeblich als Wirtschaftsprüfer gearbeitet, wie auch Will selber. Er erfährt, dass sein Vater ein Doppelleben führt, er arbeitet für die amerikanische Botschaft und den US-Geheimdienst. Will bleiben genau 21 Stunden um die Wahrheit ans Licht zu bringen und die zweifelhafte Aktentasche zu finden, ansonsten drohen die Entführer mit dem Tod der Familie. Sein Instinkt ist ab sofort das Einzige, auf das er sich verlassen kann, um seine Familie zu retten.

Infos rund um den Film

The Cold Light of Day wurde in Spanien und der USA gedreht. Scott Wiper (amerikanischer Schriftsteller, Filmregisseur und Schauspieler) sowie John Petro schrieben das Drehbuch. Die Musik ist von Lucas Vidal, einem spanischen Komponist, der Filmmusik und Komposition studiert hat. Der Countdown läuft, nur noch wenige Tage bis zum Kinostart eines Thrillers mit echter Starbesetzung!

Leave a Reply

© 2017 Heimkinodeal.de. All Rights Reserved. | Impressum | WordPress theme by Blogging Tips